Frankenwaldbahn
  Zweigstrecken
 

Zweigstrecken

In diesem Abschnitt finden sie Informationen und Bilder zu den ehemaligen und noch betriebenen Zweigstrecken der Frankenwaldbahn. Von den ursprünglich sieben Nebenbahnen, die von der Frankenwaldbahn abzweigten, ist nur noch eine in Betrieb. Es handelt sich hierbei um die Sormitztalbahn (KBS 557) von Hockeroda nach Blankenstein (Saale). Folgende Strecken wurden bisher schon stillgelegt (in Klammern das Datum der Streckenstillegung bzw. der Stillegung des letzten Streckenabschnittes):

- Ludwigsstadt - Lehesten (01.03.71)
- Stockheim - Sonneberg (28.02.87)
- Pressig-Rothenkirchen - Tettau "Tettautalbahn" (31.12.93)
- Neuses (b Kronach) - Weißenbrunn (01.03.95)
- Kronach - Nordhalben "Rodachtalbahn" (30.05.03)
- Probstzella - Ernstthal (01.07.05)




Eine kleine Übersicht über alle Zweigstrecken der KBS 840.

Zwischen Lichtenfels und Hochstadt-Marktzeuln teilt sich die Frankenwaldbahn das Streckengleis mit der KBS 850 nach Hof, jedoch kann diese nicht als Zweigstrecke der KBS 840 angesehen werden. Die nördlichste abzweigende Strecke von der Frankenwaldbahn, die Sormitztalbahn, ist die einzige noch betriebene Bahnlinie. Alle anderen Bahnstrecken wurden mittlerweile stillgelegt und teilweise auch abgebaut.

<= Für weitere Informationen und Bilder zu den einzelnen Zweigstrecken klicken Sie bitte in der linken Randleiste auf die Bahnlinie, die Sie interessiert.

 
  Heute waren schon 28 Besucher (70 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=